Kroatien Reisen

kontakt über

Postira

Hafenortschaft an der Nordküste der Insel Brac. Im Hinterland erstreckt sich ein 2 km langes, fruchtbares Tal, in dem Wein und Gemüse angebaut werden. Die Bewohner widmen sich außerdem dem Fischfang und der Steinbearbeitung.

 

Erstmalige Erwähnung 1347 unter dem Namen Postrena. Die Pfarrkirche wurde im 16. Jh. errichtet und später umgebaut; von der ursprünglichen Kirche ist nur die wehrhafte Apsis erhalten. Im Kircheninneren findet man einen gemalten Kreuzweg, eine Gemeinschaftsarbeit dreier Maler aus dem 18./19. Jh., sowie mehrere Gemälde der venezianischen Barockschule. Unter den Wohnbauten ist besonders das Geburtshaus des Schriftstellers und Dichters Vladimir Nazor (1876_.1949) mit Renaissancegiebel und Inschriften sehenswert. Östlich von Postira, in der LovreCine-Bucht, findet man die Ruinen einer großen frühchristlichen Basilika aus dem 5._6. Jh.; daneben wurden zwei frühchristliche Sarkophage und Fragmente römischer Plastiken entdeckt.

 

Neben vielfältigen möglichkeiten (Hotels, Pensionen, Appartements) gibt es ein reichhaltiges Sport- und Freizeitangebot (Basketball, Tennis, Boccia und Wassersport), Organisierte Ausflüge werden ebenfalls angeboten _ besonders reizoii sind Fischpicknicks in der LovreCine-Bucht. Außer Fischgerichten werden in den Restaurants auch leckere einheimische Speisen angeboten, zu denen die bekannten Bracer Weine hervorragend passen.

 

Für alle Besucher, die mehr Tourismus News über Postira benötigen, können sich an die Tourist Information der Stadt wenden. Die Mitarbeiter dieses Hauses sind dort nur während der Hauptreisezeit beschäftigt und beraten jeden Touristen sehr freundlich über weitere interessante Reiseziele oder empfehlenswerte Restaurants der Umgebung.

 

Die traditionelle Kultur- und Vergnügungsveranstaltung "Postirsko Ijeto" (Sommer in Postira) umfaßt auch folgende kirchliche Feiertage:St. Johannes der Täufer (24. Juni, Schutzheiliger der Gemeinde), Madonna von Karmel (16, Juli) und Maria Himmelfahrt (15. August).